Archiv     
     
  Pinnwand  
  Rundbriefe  
  Kalender 2011  
  Veranstaltungen  
  Sonstiges  
     

Zeitung

Wechselkurs

Sparkassse Südholstein

 

Auf Einladung des Vereins Selenogradsk, der die Partnerschaft zwischen den Kreisen Pinneberg und dem Rayon Selenogradsk (ehemals Cranz) im russischen Kaliningrad seit nunmehr 17 Jahren unterstützt, war in der Zeit von 14.12 bis 22.12..2012 eine Gruppe von 26 Kindern im Kreis Pinneberg.

Weihnachtsgruppe

Die jungen Russen im Alter von acht bis zwölf Jahren sollten einen Einblick in die deutsche Weihnachtstradition bekommen, denn in ihrer Heimat wird das Fest ganz anders gefeiert. Weihnachten fällt dort erst auf den 7. Januar und wird im Vergleich zu Neujahr viel beschaulicher begangen.

 


 

5-jährige Anna Yudina kommt zur Nachuntersuchung nach Pinneberg

Anna

Die Familie von Anna hat mitte Novemver 2012 erneut die 12 Stunden lange Autofahrt nach Pinneberg auf sich genommen, damit die notwendigen Nachuntersuchungen durchgeführt werden können. Auf schon sehr sicheren Beinen lief das kleine blonde Mädchen über den Flur und freut sich über den bunten Adventskalender, den Otto Melchert der Hauptgeschäftsführer der Regio-Kliniken ihr überreichte. „Sie macht im wahrsten Sinne des Wortes Fortschritte“, stellte Melchert gestern bei der Anprobe der neuen Beinschienen zufrieden fest. Melchert: „Es ist gut zu sehen, wie unsere Hilfe wirkt, außerdem setzen wir damit unsere aktive Unterstützung der Partnerschaft zwischen dem Kreis Pinneberg und dem Rayon Selenogradsk fort.“

Damit das russische Mädchen Anna Laufen lernen kann, ist sie am 25.11.2010  im Pinneberger Regio-Klinikum operiert worden - komplikationslos, wie Unternehmenssprecherin Kerstin Seyfert bestätigte. Die Dreijährige leidet seit ihrer Geburt an einer Tretra-Spastik, wobei der rechte Arm und beide Beine besonders betroffen sind.

Das Mädchen lebt im russischen Selenogradsk, zu dem der Kreis Pinnebergs seit vielen Jahren enge Beziehungen hält. Gabriele Kascha, Vorsitzende unseres Vereins hatte Ärzte und Mutter zueinander gebracht. Otto Melchert, Hauptgeschäftsführer der Regio-Kliniken sagte spontan zu, die Kosten für die Operation und die Betreuung im Krankenhaus zu übernehmen. Für die orthopädischen Hilfsmittel kommt das Pinneberger Sanitätshaus auf.

Nach der OP im November 2010 waren die Ärzte sehr vorsichtig, was die Zukunftsaussichten des kleinen Mädchens angeht. "Sie macht tolle Fortschritte", sagte Kinderorthopäde Markus Stücker nach der ersten großen Nachuntersuchung am 05. April 2011.

 


 

Gegenbesuch der KGSE im September 2012 in Selenogradsk

KGSE

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Partnerschaft der beiden Schulen wurde auf dem Gelände der neuen Schule in Selenogradsk ein Ginkgo-Baum gepflanzt.
Die neu gebaute Mittelschule in Selenogradsk hat die Teilnehmer sehr beeindruckt. Natürlich soll die Partnerschaft beider Schulen auch über die Begegnung im September 2012 hinaus fortgesetzt werden.

 


 

Wir hatten eine supertolle Ausstellungseröffnung unter dem Motto

"Wir sind alle gleich und doch ist jeder anders"

 

Austellung Rellingen

 

Da lief wirklich alles rund, interessierte Besucher, tolle Schüler und klasse Beiträge. Dank an unsere russischen Freunde.
Zusammen können wir einfach viel bewegen. Am 13.12. erfolgt die nächste Vernissage in der Drostei Pinneberg.

 


 

Ausstellung in verschiedenen Orten des Kreises Pinneberg

"Wir sind alle gleich - und doch ist jeder anders"

Ausstellung 2012

Dieses Jugendprojekt entstand im Rahmen eines deutsch-russischen Kulturaustausches des Vereins Selenogradsk e. V. und der
Heideweg-Schule in Appen-Etz. Während des Projektes arbeiteten russische und deutsche Jugendliche, mit und ohne Behinderungen,
zusammen. Es entstanden große Figuren, mit und ohne sichtliche Behinderungen. Mit einem Seil verbunden um die Erdkugel stehend,
symbolisieren sie den Zusammenhalt und die Gleichheit aller Menschen der Erde. Jeder Mensch ist einzigartig und mit unseren
Unterschieden in Hautfarbe, Sprache, Religion oder Behinderung sind wir alle gleich.
Neben Menschenfiguren und verschiedenen Tierfiguren aus der Geschichte "Elmar, der buntkarierte Elefant" von David McKee werden
Fotokollagen der Projektarbeit, Masken der Kinder und Batiken in der Ausstellung zu sehen sein.

 


 

Enge Freundschaft erneut bekräftigt

Vertrag 2012

Kreispräsident Burkhard E. Tiemann (links) Landrat Valeriy Gubarov unterzeichneten die Partnerschaftsurkunde.

 


 

Partnerschaftsbesuch in Selenogradsk

Besuch 2012

Die Delegation aus dem Kreis Pinneberg mit Vertretern des russischen Partnerkreises. Vom 16. bis 19.08.2012 informierten sich die Vertreter des Kreises in Selenogradsk.

 


 

Unsere zwei Gastschüler 2012/2013

Gastschüler 2012

Nastija und Irina

 


 

Spielplatzbau 2012

 

Spielplatzbau 2012

Es war wieder einmal ein voller Erfolg, und dieses Jahr vielleicht noch ein Stück mehr als sonst, da vor allem die russische Seite viel Zeit und Arbeit investiert hat, was toll mit anzusehen war. Nach drei Jahren Pause und dem Projekt auf dem Schäferhof in Appen letztes Jahr, war die Vorfreude auf unsere Partnerstadt besonders groß. Es konnten wieder viele neue Jugendliche dafür begeistert werden, zum ersten Mal mit nach Russland zu fahren. Lennart Jürgensen übernahm in diesem Jahr außerdem die Rolle des Gruppenbetreuers, gemeinsam mit Lars Kascha.

 


 

Gastschüler aus Selenogradsk: Teilnahme am Internationalen Jugendprogramm

Jugenprogramm

 

Die russischen Gastschülerinnen Tanja Lysaya, Anastasia Levochkina, Anna Kataeva, Tamara Chumakova und Lianna Mnatsakanyan haben im Rahmen ihres einjährigen Deutschlandaufenthaltes am Internationalen Jugendprogramm teilgenommen. Die Mädchen aus dem Pinneberger Partnerkreis Selenogradsk haben die Bronzestufe erreicht und bekamen dafür während einer Feierstunde von Kreispräsident Burkhard Tiemann ihre Urkunden überreicht.

 


 

Kunst, die Grenzen überwindet

Workshop

Verein Selenogradsk bringt in Barmstedt behinderte und nicht behinderte Kinder aus Deutschland und Russland zusammen.

Unter dem Motto "Wir erproben unsere künstlerischen Fähigkeiten" wurde die Jugendbildungsstätte zum Forum für russische und deutsche Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen, die unter Anleitung von
Betreuern das Thema "Wir sind alle gleich und doch anders" künstlerisch umsetzten.

 


 

Berlinreise

Berlin 2012

Besucher aus unserem Wahlkreis konnte der Pinneberger Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann am 08. bis 10. Mai in Berlin begrüßen. Auf dem Programm standen unter anderem der Besuch des Bundestags, des Kanzleramts, und nicht zuletzt auch des Holocaustmahnmals.

Schon traditionell war auch wieder eine kleine Selenogradsker Delegation mit von der Partie. Fünf junge Menschen aus dem russischen Partner-Rajon, die im Rahmen eines Gastschuljahres im Kreis Pinneberg zu Gast sind, waren in diesem Jahr der Einladung Rossmanns in die deutsche Hauptstadt gefolgt und zeigten sich beeindruckt vom Blick hinter die politischen Kulissen.

 


 

Freundschaft und Fortbildung

39 Gäste aus unserem russischen Partnerkreis Selenogradsk, waren im April 2012 eine Woche im Kreis Pinneberg zu Besuch und erlebten ein umfangreiches Bildungsprogramm. Die vom Verein Selenogradsk organisierte Bildungsreise hat inzwischen schon eine 16-jährige Tradition. Alle Gäste waren in Familien untergebracht

Bildungsreise 2012

Kreispräsident Burkhard E. Tiemann war für einen Tag Gastgeber der russischen Delegation. Solche Treffen seien geeignet, gemeinsam eine lebendige Gesellschaft zu gestalten, die mit Offenheit und Toleranz, Solidarität und Gerechtigkeit sich auch in kommenden Generationen in Freundschaft begegnet, erklärte der Kreispräsident.