Presse     
     
    2002  
    2003  
    2004  
    2005  
    2006  
    2007  
    2008  
    2009  
    2010  
    2011  
    2012  
    2013  
    2014  
    2015  
    2016  
    2017  

Sparkasse Südholstein

Stiftung

 

19.08.2009

 

 

Das Gebiet des heutigen Rayon Selenogradsk war 1945 fast identisch mit dem ehemaligen Landkreis Fischhausen.

Die Stadt Selenogradsk, Sitz der Administration des Rayons, hieß damals Cranz und ist das älteste Seebad an der Ostsee. Seit 1816 wuchs es zum meistbesuchten samländischen Kurort, der städtischen Charakter annahm und mondänes Flair hatte. Das heutige Selenogradsk gibt sich Mühe, diese Tradition fortzusetzen, zumal die Stadt Sitz des größten Rayons im Oblast Kaliningrad wurde. Auf einer Fläche von 2160 km leben etwa 30 000 Einwohner, davon etwa 12 300 in der Stadt Selenogradsk. Sie liegt direkt an der Ostsee, etwa 30 Kilometer nördlich von Kaliningrad, ehemals Königsberg, am südwestlichen Ende der Kurischen Nehrung. Selenogradsk ist Ausgangspunkt für Ausflüge auf die Kurische Nehrung - ein Naturschutzgebiet, dessen Länge 98 km beträgt und das zwischen 400 Meter bis vier Kilometer breit ist. Die Nehrung entstand vor rund 7000 Jahren und besteht aus einer Kette von Dünen

Hamburger Abendblatt