Reise     
     
     Sommerreise 2016  
     Fotoshow Reise 2015  
     Visa  
     Reisetips  
     Reisebüros  
     Reisemöglichkeiten  
     

Zeitung

Wechselkurs

Sparkasse Südholstein

 

Reisende mit Pkw können von Polen über die Grenzübergänge Braniewo/Mamonowo,(ehm. Heiligenbeil) und Bezledy/Bagrationowsk (ehem. Preussisch Eilau) einreisen. Neu ist der Grenzübergang Grzechotki/Mamonowo II. Dies ist der größte und modernste russisch-polnische Grenzübergang mit eine Kapazität von bis zu 4000 Autos pro Tag. Selbst bei längeren Warteschlangen geht es hier relativ zügig.

Dafür sind die Warteschlangen bei der Ausreise zurück nach Polen kaum kalkulierbar. Dies liegt an der polnischen Seite, da die Schengen- und Zollkontrolle sehr genau genommen wird.

Zu empfehlen ist die Ausreise über die Kurische Nehrung nach Klaipeda und dann mit dem Schiff von Klaipeda nach Kiel. Der Grenzübergang bei Nida ist erfahrungsgemäß der schnellste.

Außerdem muß bei der Einreise eine für Russland gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen und beim russischen Zoll ein Einfuhrdokument für den Pkw ausgefüllt werden. Dies ist ein sehr wichtiges Dokument, dass bei der Ausreise wieder vorgelegt werden muß. Die Haftpflichtversicherung muß für mindestens 2 Wochen abgeschlossen werden und kostet zwischen 30 und 40 Euro.